Bacopa Monnieri

Bacopa Monnieri (Brahmi) ist eines der meistgenutzten natürlichen Nootropika auf dem Markt. Es weist Effekte auf das Gedächtnis, das Denkvermögen und die Gesundheit des Gehirns auf. Von allen natürlichen Nootropika kommt Bacopa Piracetam am nächsten und ist sehr viel stärker als ähnliche natürliche Produkte. Verwendet wird das Extrakt aus der Bacopa Monnieri, das auch Brahmi genannt wird. Das Kraut gehört zur Familie der Fettblätter, wird auf deutsch kleines Fettblatt genannt und kommt in Nordindien vor. In Indien wird es seit Jahrtausenden medizinisch genutzt. Während es alleine wohl nicht die Kraft einiger anderer nootropischer Substanzen auf dem Markt erreichen kann, eignet es sich doch perfekt um einen schon bestehenden Stack zu ergänzen. Es wird sowohl allein verkauft als auch als Bestandteil verschiedener vorgefertigter Stacks wie Alpha Brain.

Bacopa Monnieri

 

Die Wirkungen von Bacopa Monnieri

In Indien wurde Bacopa Monnieri traditionell genutzt, um Klarheit in die Gedanken zu bringen und die Leistung des Verstandes zu erhöhen. Es wurde auch zur Behandlung von Asthma, Epilepsie, Tumoren, Geschwülsten, Verdauungsproblemen und Entzündungen verwendet. Heutzutage wird es oft als Anti-Aging Mittel eingesetzt, das eine schützende Wirkung auf die Neuronen hat und sie vor verschiedenen Zellschäden schützt. Es ist auch ein Antioxidant, der kognitiver Degeneration entgegenwirkt und sogar die Lernfähigkeiten erhöht. Bacopa Monnieri ist ziemlich beeindruckend in der Hinsicht, dass es einen im Gegensatz zu anderen Präparaten völlig einzigartigen Wirkmechanismus benutzt, um die Gehirnaktivität zu erhöhen.

Jetzt Bacopa Monnieri kaufen

Bacopa Monnieri in Kombination mit anderen Nootropika

In einem nootropischen Stack wird es normalerweise mit stärkeren Nootropika wie Piracetam, Aniracetam oder Noopept kombiniert, um die Effekte dieser Mittel zu vervielfachen. Der Hauptbestandteil von Bacopa Monnieri sind Bacoside, die die synaptische Übertragungsrate des Gehirns erhöhen. Es wird angenommen, dass es die Übertragung von Nervenimpulsen verbessert, indem es die Leitfähigkeit der Verbindungen zwischen den Neuronen erhöht. Die Inhaltsstoffe des Extrakts führen dazu, dass die Synapsen empfänglicher für Nervenimpulse sind und so Signale besser übertragen werden. Dieser Effekt wirkt sich vor allem auf den Hippocampus aus, in dem das Langzeitgedächtnis liegt und das auch für die Speicherung und den Abruf von Erinnerungen zuständig ist. Indem es die Übertragungsgeschwindigkeiten also erhöht, kann es letztendlich positiven Einfluss auf das Gedächtnis und den Abruf von Erinnerungen nehmen.

Viele Studien untersuchten die klinischen und nootropischen Vorteile von Bacopa und fanden viel positives. Einer dieser positiven Effekte ist sicherlich, dass Bacopa Monnieri sich vor allem vorteilhaft auf das Kurz- und Langzeitgedächtnis auswirkt. Bei der Einnahme dieses Nootropikums wird also sowohl Ihr Kurzzeit- als auch Ihr Langzeitgedächtnis profitieren. Das Mittel hat auch positive Auswirkungen auf das Gedächtnis, indem es einige der Symptome altersbedingter kognitiver Degeneration wie langsamere Übertragung zwischen den Nervenzellen verhindert. Mit dem Alter werden die Neuronen immer unempfänglicher für Nervensignale und die Aktivität im Hippocampus nimmt ab. Da es diesem Vorgang entgegenwirkt, kann es sogar gegen Erinnerungsverlust bei älteren Menschen wirken. Bacopa hat auch Wirkmechanismen, die denen von Mitteln gegen Angststörungen ähneln. Diese Wirkungen können Stress reduzieren und den Schlafrhythmus verbessern. Die Pflanze enthält auch Wirkstoffe, die auf Menschen sehr entspannend wirken und dazu führen, dass der Mensch mehr erholsamen REM-Schlaf erlebt. Wegen dieser sedativen Wirkungen nutzen einige Anwender von Nootropika Bacopa Monnieri weniger gerne, um Müdigkeit und Trägheit am Tag zu vermeiden. Es kann jedoch mit einem stimulierendem Nootropikum gestackt werden, um die Wirkung aufzuheben oder man nimmt das Mittel zu einer späteren Tageszeit ein, in der die entspannenden Effekte eher erwünscht sind. Sollten Sie wirklich schläfrig werden, nachdem Sie Bacopa Monnieri zu sich genommen haben, versuchen Sie, eine kleinere Dosis einzunehmen und schauen Sie, ob das Problem dadurch gelöst werden kann. Bacopa konnte auch nachgewiesen werden, dass es Konversationsfähigkeiten und die soziale Interaktion verbessert, weswegen manche Menschen es gegen soziale Ängste und Schüchternheit einnehmen.

Dosierung und Nebenwirkungen

Bacopa Monnieri wird normalerweise als ein sehr sicheres Mittel angesehen. Es ist eher unwahrscheinlich, dass Sie bei der Einnahme in Kontakt mit Nebenwirkungen kommen werden, vorausgesetzt Sie sind gesund und folgen den Richtlinien zur Dosierung. Eine Dosis von 500-1000 mg wird als sicher und effektiv eingestuft. Es können jedoch trotzdem ein paar Nebenwirkungen auftreten, die vor allem in Verbindung mit anderen Medikamenten vorkommen können, weshalb viele Nutzer Racetame wie Piracetam vorziehen. Bacopa kann zum Beispiel zu Müdigkeit, Übelkeit, Verdauungsstörungen, übermäßiges Schwitzen, Herzrasen, Impotenz, Leberschäden und zu Geschwüren führen. Bacopa sollte nicht eingenommen werden, wenn Sie momentan Antidepressiva zu sich nehmen. Auch viele andere Medikamente und vor allem Sedativa mit Alkoholgehalt können nicht mit Bacopa eingenommen werden. In jedem Fall sollte zunächst ein Arzt konsultiert werden, um mit ihm abzustimmen, ob Bacopa Monnieri zusammen mit etwaigen Medikamenten, die sie nehmen müssen, keinen Schaden anrichtet.

Hält man sich daran und beachtet auch die Dosierungsrichtlinien, dann steht den positiven Wirkungen des kleinen Fettblattes, auch bekannt unter Bacopa Monnieri, nichts mehr im Wege. Vor allem in Verbindung mit Racetamen oder anderen Nootropika verbringt es besonders im Bereich des Gedächtnisses und der Klarheit des Denkens wahre Wunder. Die Wirkungen sind für ein Mittel aus der Familie der natürlichen Nootropika relativ stark. Ziehen Sie also in Betracht, dieses Mittel in Ihren Stack aufzunehmen und von den positiven Effekten zu profitieren.

Jetzt Bacopa Monnieri kaufen