Vinpocetin

Vinpocetin ist eine halbsynthetische Substanz, die von den Alkaloiden abgeleitet wurde, die in der Pflanze Vinca minor, im Volksmund kleiner Immergrün genannt, zu finden sind. Diese Pflanze wächst in Süd- und Mitteleuropa und wurde im Laufe der Geschichte von verschiedenen Kulturen zu unterschiedlichsten Zwecken wie zur Bekämpfung von Kopfschmerzen und Migräne genutzt. In Vinca minor finden sich über 50 Alkaloide, Vinpocetin ist jedoch die mit der besten Wirkung für das Gedächtnis und die Kognition. Vinpocetin kann in Form von 5 mg-Präparaten im Handel erworben werden, es ist aber auch in einigen bekannten Stacks wie in Alpha Brain von Onnit Labs, dem meistgenutzten Stack überhaupt, vorhanden. Es wird auch als Medikament gegen Alzheimer und Demenz eingesetzt, da es die Merkfähigkeit drastisch erhöht. Der Einsatz und die Wirkungen bei der Behandlung dieser Krankheiten sind allerdings umstritten.

Vinpocetin Wirkung

Studien konnten zeigen, dass dieses Mittel sehr effektiv ist, wenn es darum geht, verschiedenste kognitive Funktionen zu verbessern. Vinpocetin ist ein sogenannter Vasolidatator, das bedeutet, es verbessert und steigert die Blutzirkulation im Gehirn, indem es die Gefäße erweitert. Das interessanteste an diesem Effekt von Vinpocetin ist, dass er sich nur auf das Gehirn auswirkt; andere Teile des Körpers bleiben vom veränderten Blutdruck unberührt. Das Mittel richtet sich sogar gezielt auf geschädigte Hirnzellen, die unter geringer Blutversorgung leiden und steigert die Zirkulation in diesen Teilen des Gehirns. Das hilft auch dabei, die Menge an Sauerstoff, die sich im Gehirn befindet, zu erhöhen und die Aufnahme von Glukose zu steigern. Dadurch hilft Vinpocetin, die Produktion von ATP im Gehirn zu fördern. ATP ist die Hauptenergieform, die von den Neuronen und anderen Körperzellen verwendet wird. Alle Energie, die der Mensch über die Nahrung aufnimmt, sei es nun in der Form von Zucker oder Fett, wird sofort in ATP umgewandelt um die grundlegenden Funktionen der Zellen sicherzustellen. Wird die Produktion von ATP nun gesteigert, kann es die Intelligenz steigern, ein energiereiches Gefühl verschaffen und die Stimmung verbessern.

Vinpocetin hilft auch dabei, Nährstoffe und Energie im Gehirn zu transportieren. Dadurch wird die effektive Kommunikation zwischen den Neuronen sichergestellt und aufrechterhalten. Es wurde auch festgestellt, dass Vinpocetin fähig ist, die Menge einiger der wichtigsten Chemikalien unserem Gehirn zu erhöhen. Diese werden weithin als Neurotransmitter bezeichnet. Die Reihe dieser Neurotransmitter, die durch Vinpocetin beeinflusst werden, ist lang. Darunter fallen unter anderem Acetylcholin, Noradrenalin, Serotonin und Dopamin. Das bedeutet, dass Vinpocetin zu verbessertem Erinnerungsvermögen führt, die Lernkapazität erhöht, es möglich macht, dass Erinnerungen schneller abgerufen werden können und die Aufmerksamkeitsspanne erhöht. Darüber hinaus hat es positive Auswirkungen auf den Fokus und die Konzentration. Dazu wird die emotionale Gesundheit verbessert, der Stresslevel gemindert und Angstzustände verhindert. Das ganze führt zu einer erhöhten Motivation. Es gibt sogar Hinweise, dass das Mittel Neuronen vor Toxinen schützt und Nerven gesund und funktionstüchtig hält. Dadurch und durch die antioxidative Wirkung hat es einen positiven Effekt auf die allgemeine Gesundheit des Gehirns. Darüber hinaus wirkt es durch bestimmte Wirkweisen entzündungshemmend, fördert die Gesundheit des Kreislaufs und schützt vor Symptomen von Schlaganfällen. Dadurch kann man es als sehr gesundheitsfördernd bezeichnen.

Jetzt Vinpocetin kaufen

Wie funktioniert Vinpocetin?

Obwohl die exakten Wirkweisen von Vinpocetin noch nicht gänzlich verstanden sind, haben wir eine relativ genaue Vorstellungen von den Mechanismen, die das Mittel auslöst, um seine Effekte zum Tragen zu bringen. Der erste Schritt in diesem Prozess ist die Absorption des Mittels durch die Darmwände in den Blutkreislauf. An diesem Punkt angekommen, kann es die Blut-Hirn-Schranke mit Leichtigkeit überqueren und in das zentrale Nervensystem eindringen, um sich dort an seine effektive Arbeit zu machen. Dort weitet es die Blutbahnen und befreit sie, wodurch der gesamte zerebrale Blutstrom verbessert wird und mehr Blut das Hirn erreicht. Wie bereits erwähnt, wird dieser Effekt erreicht, ohne dabei den Blutdruck in anderen Bereichen des Körpers auch nur zu beeinflussen, was bedeutet, dass die Gesundheit der Blutbahnen nicht beeinträchtigt wird. Das unterscheidet Vinpocetin von Stimulantien wie Ephedrin oder Amphetamin, die nicht in der Lage sind, in ihrer Wirkung nur das Gehirn anzuvisieren. Der gesamte Stoffwechsel des Gehirns wird auch durch die gesteigerte Verfügbarkeit von Glukose verbessert. Glukose ist die hauptsächliche Energiequelle des Gehirns. Mit diesem verbesserten Stoffwechsel kann Vinpocetin die Produktion von ATP in den Zellen positiv beeinflussen. Das Ergebnis ist ein Gefühl von mentaler Klarheit und das Verschwinden von vernebelten Gefühlen und Müdigkeit. Vinpocetin erhöht auch die Stimulation der Rezeptoren für die Neurotransmitter Acetylcholin, Noradrenalin, Serotonin und Dopamin.

Die Sicherheit von Vinpocetin

Als ein pflanzliches Nootropikum ist Vinpocetin eines der sichersten Mittel, die man überhaupt einnehmen kann. Die einzige Nebenwirkung, die bekannt ist, ist ein Überschuss an Energie und ein leichtes Aufgewühltsein, das womöglich zu Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Schlafproblemen und Benommenheit führt. Diese Symptome sind jedoch in allen Fällen nur sehr leicht ausgeprägt. Und sogar das kommt normalerweise nur vor, wenn ein Nutzer weit mehr als die empfohlene Dosis zu sich nimmt. Um einen Vergleichspunkt zu haben: Vinpocetin ist generell viel sicherer als Kaffee, zumindest wenn man die mittlere tödliche Dosis betrachtet, die bei beiden Mitteln unglaublich hoch ist. Dabei stellt sich heraus, dass Koffein mehr als zwei mal so giftig für den menschlichen Körper ist wie Vinpocetin. Die Wirkungen von Vinpocetin können sich manchmal anfühlen, als hätten Sie eine Tasse schwachen Kaffees getrunken, aber normalerweise kommen keinerlei Nebenwirkungen vor. Es gibt noch keine Studien zur Wirkung während der Schwangerschaft oder dem Stillen. Deshalb sollte das Mittel zur Sicherheit von schwangeren oder stillenden Müttern gemieden werden.

Die Dosierung von Vinpocetin

Die normale Dosierung für das Mittel reicht von 5 bis zu 20 mg am Tag. In jeder Kapsel Alpha Brain können Sie 5 mg Vinpocetin finden. Diese Dosis ist normalerweise genug für die meisten Menschen, um die gewünschten Effekte zu erreichen. Die beste Weise, auf die man Vinpocetin in Pulverform oder in Form von Tabletten einnehmen kann, ist, das Mittel drei Mal am Tag unter die Mahlzeiten zu mischen, zum Beispiel jeweils eine Dosis von 2 mg zum Frühstück, zum Mittag und zum Abendessen. Sie können Vinpocetin auch in einem Stack mit einem anderen Nootropika zusammen einnehmen. Als geeignet haben sich Theanin und Sulbutiamin erwiesen. Diese Nootropika intensivieren die Vorteile während sie jegliche aufkommenden Nebenwirkungen im Keim ersticken.

Vinpocetin – natürlicher Allrounder

Dieses vollkommen natürliche Nootropikum sorgt für die Gesundheit des Gehirns, indem es die normale Blutgerinnung aufrecht erhält, die Gefahr für Schlaganfälle durch die Weitung der Blutgefäße senkt, Entzündungen hemmt und gesundheitsfördernd auf das Herz-Kreislauf-System einwirkt. Durch die erhöhte Blutströmung wird eine bessere Versorgung des Gehirns ermöglicht. Der bessere Stoffwechsel führt zu zahlreichen Verbesserungen in den Bereichen Konzentration und Erinnerung. Darüber hinaus zeigt sich das wahre Allround-Talent des Mittels in der Steigerung der Konzentration wichtiger Neurotransmitter und der Beeinflussung ihrer Rezeptoren, wodurch die oben genannten nootropischen Effekte noch weiter verbessert werden. Vinpocetin kann also obwohl es natürlichen Ursprungs ist den klassischen synthetischen Nootropika in vielen Punkten das Wasser reichen.

Jetzt Vinpocetin kaufen