Oxiracetam

Oxiracetam ist ein Nootropikum aus der Klasse der Racetame und wird ebenfalls zur kognitiven Leistungssteigerung verwendet. Studien zeigen positive Effekte auf die Aufmerksamkeitsspanne und das Erinnerungsvermögen. Auch lässt einen das Mittel energetischer fühlen. Da mehrere Wirkungsweisen denen der Ampakine ähneln, wird es auch oft dieser Gruppe von Nootropika zugeschrieben. Diese verbessern beim Menschen vor allem Lernen und Erinnern. Lässt man diese Ähnlichkeit außer Acht, ist Oxiracetam anderen Racetamen von der Wirkungsweise sehr ähnlich, aber fünf mal stärker als zum Beispiel Piracetam – das bekannteste Mittel aus der Gruppe der Racetame. Außerdem hat Oxiracetam einige zusätzliche Wirkungen wie einen leicht stimulierenden Effekt der zu erhöhter Aufmerksamkeit und Konzentration führt. Da Oxiracetam wasserlöslich ist, ist es sehr einfach einzunehmen, jedoch muss die empfohlene Dosis eingehalten werden um Nebenwirkungen weitestgehend zu vermeiden.

oxiracetam

Die Wirkung von Oxiracetam

Oxiracetam wirkt ähnlich wie die anderen Racetame – es verstärkt die Wirkung von Acetylcholin an bestimmten Rezeptoren und beeinflusst auch das cholinerge System im Gehirn. Darunter fällt auch eine Stimulation der AMPA- sowie der NDMA-Rezeptoren. Die Wirkung des Mittels an den AMPA-Rezeptoren verhalf ihm zu seinem zusätzlichen Status als Ampakin. Auch an anderen ähnlichen Rezeptoren ist eine Wirkung von Oxiracetam nachgewiesen.

Wegen der Wirkmechanismen der Substanz ist es allerdings von großer Wichtigkeit, dass zusätzlich Cholin verabreicht wird, um die Wirkung zu unterstützen und sogar zu steigern. Außerdem werden dadurch etwaige Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen von vornherein vermieden.

Im Gegensatz zu anderen Racetamen ist Oxiracetam ein reiner Leistungsförderer – es hat keinerlei Effekte auf die Stimmung und hilft weder bei Angstzuständen noch Depressionen. Es konnte keine Wirkung auf Dopamin und Serotonin oder auf die entsprechenden Rezeptoren nachgewiesen werden. Oxiracetam bewirkt vor allem eine Steigerung der Produktion von Glutamat und Acetylcholin, zwei der wichtigsten Neurotransmitter überhaupt, die im menschlichen Gehirn vorzufinden sind und für die Informationsvermittlung zwischen Nervenzellen sorgen. Diese Eigenschaft des Oxiracetams bewirkt Effekte wie eine Erweiterung unseres Kurzzeitgedächtnisses und verbessert unter anderem dadurch unsere Fähigkeit zu lernen.

Das Mittel wird nicht so oft wie andere Racetame oder auch generell Nootropika zur Heilung von Erkrankungen des Gehirns verschrieben. Es werden im Moment eine Menge Nachforschungen auf diesem Gebiet angestellt, um herauszufinden, ob das Mittel womöglich doch Vorteile bei der Behandlung von Alzheimer, Demenz oder anderen Krankheiten bietet. In einigen Fällen wird es eingesetzt, um kognitive Degeneration im Alter zu verhindern oder wenigstens zu verlangsamen. In diesem Bereich kann es sowohl durch seine schützende Funktion auf die Nervenzellen, auf die später im Artikel noch eingegangen wird, als auch durch seine leistungsfördernden Effekte hilfreich sein.

Oxiracetam ist ein sehr starkes Nootropikum, dem auch stimulierende Effekte auf Anwender nachgewiesen worden sind. Die meisten Wirkungen und Effekte dieses Mittels haben etwas mit der kognitiven Leistungsfähigkeit zu tun, womit Oxiracetam ein pures Nootropikum ist.

Jetzt Oxiracetam kaufen

Erinnern und Lernen mit Oxiracetam

Der sicherlich einschneidendste Effekt von Oxiracetam ist seine Wirkung auf das Gedächtnis und das Erinnerungsvermögen, allen voran auf das Langzeitgedächtnis und das Wiederabrufen von Informationen aus diesem. Das Mittel ist ebenfalls bei der Verbesserung der allgemeinen kognitiven Leistung, was die Fähigkeit, klarer, schneller und flüssiger zu denken mit einschließt, sehr effektiv. Die Aufmerksamkeit und die Konzentration können durch Oxiracetam ebenfalls stark verbessert werden. All diese Leistungssteigerungen führen natürlicherweise zu einer höheren Motivation und auch Leistungsbereitschaft, die bei Oxiracetam dank der starken Wirkung besonders hoch ausfällt.

Durch die vielfältigen Effekte auf das Erinnerungsvermögen und das Abspeichern von Informationen kann Oxiracetam auch beim Lernen extrem bedeutsame Fortschritte ermöglichen. Viele Studien attestieren Nutzern des Mittels weitgehende Vorteile beim Erlernen von Fähigkeiten und dem Erinnern an Fakten. Es gibt auch Daten, die belegen, dass durch Oxiracetam das Gehirntraining mit Kognitionsübungen deutlich effektiver werden kann. Dadurch lassen sich auch langfristige Verbesserungen der Leistungsfähigkeit unabhängig von der Einnahme von Oxiracetam erreichen. Das Mittel ist dafür bekannt, logisches Denken und andere Fähigkeiten zu fördern, die kritisches und analytisches Denken möglich machen.

Auch eine schützende Funktion auf die Neuronen im Gehirn wird Oxiracetam nachgesagt. Dadurch fördert es die Gesundheit und macht die Nervenzellen widerstandsfähiger gegen Einwirkung von außen. Oxiracetam kann z.B. als Antioxidans wirken, das das Gehirn vor Toxinen und Giften schützt und dadurch seine langfristig schützende Wirkung entfaltet.

Des Weiteren gibt es Daten, denen man entnehmen kann, dass Oxiracetam auch Zellen, die in der Folge von Alkoholkonsum geschädigt wurden, heilen, sie wieder funktionstüchtig machen und die Schädigung weiterer Zellen zu verhindern kann.

Die Sicherheit von Oxiracetam

Wie die meisten anderen Racetame können Oxiracetam kaum Nebenwirkungen nachgewiesen werden. Selbst durch eine etwaige Überdosierung treten nur in seltenen Fällen solche Nebeneffekte auf. Es ist sehr ungiftig und wird allgemein als sicher betrachtet. Es kann täglich eingenommen werden ohne dass man sich darum Sorgen machen müsste, abhängig zu werden, da die Einnahme jederzeit gestoppt werden kann und nach der Absetzung keine negativen Effekte oder Entzugserscheinungen zu erwarten sind. Die meisten Nebenwirkungen, die bekannt geworden sind, sind nur sehr leicht. Darunter fallen die typischen Nebenwirkungen von Racetamen wie Kopfschmerzen, Übelkeit, Schlaflosigkeit, Nervosität, Darmbeschwerden und Schwindel. Diese treten, Kopfschmerzen ausgenommen, nur bei exzessiven Überdosierungen auf und können leicht verhindert werden. Kopfschmerzen sind meistens, wie bereits erwähnt, auf einen Cholinmangel zurückzuführen und können durch eine einfache zusätzliche Einnahme von Cholin kuriert werden. Bei den anderen Nebenwirkungen sollten sie die Dosierung verringern und bei Anhalten dieser womöglich die Einnahme für einige Tage aussetzen.

Oxiracetam in Kombinationen

Das es ein pures Nootropikum ist, kann Oxiracetam mit vielen anderen Nootropika, vor allem Racetamen, gestackt werden, und erreicht dadurch noch befriedigendere Wirkungen. Der meistverwendete Zusatz ist sicherlich Cholin, das hier bereits ein paar mal erwähnt wurde. Auch in Kombination mit Piracetam und Aniracetam kann Oxiracetam sehr gut wirken. Es ist dann nicht nur günstiger, sondern hat zusätzlich Effekte auf die Stimmung und bringt andere Vorteile mit sich.

Auch andere Arten von Stacks, z.B. die Verbindung von Oxiracetam mit Pramiracetam und Noopept, können wirkungsvoll sein, sollten aber mit Vorsicht konsumiert werden. All diese Mittel sind sehr stark und sollten nicht von einem Anfänger im Bereich der Racetame und Nootropika eingenommen werden.

Oxiracetam ist eines der stärkeren Mittel aus der Gruppe der Racetame und hat im Gegensatz artverwandten Stoffen wie Piracetam und Aniracetam nur die kognitive Leistung fördernde Wirkungen. Dabei ist es sehr sicher und leicht zu kombinieren, sollte aber nicht zu hoch dosiert eingenommen werden und ist dank seiner Stärke allgemein und vor allem auch mit anderen starken Nootropika kombiniert eher Fortgeschrittenen zu empfehlen. Für diese kann die Einnahme jedoch eine wahre Bereicherung für die kognitive Leistungsfähigkeit bedeuten.

Jetzt Oxiracetam kaufen